Obst- und Gartenbauverein Knielingen e. V. 1932

Es gibt weitere Beiträge in den Vereinsakten, die jedoch nicht online erfasst sind.

 60 Jahre 
  2005  
  2006  
  2007  
 75 Jahre 
  2008  
  2009  
  2010  
  2011  
  2012  
  2013  
  2014  
  2015  
  2016  
  2017  

16.Dezember 2006, 13:00 Reisigplatz

Schnittkurs Kuppenheim

13.Dezember 2006, 18:00

Verwaltungssitzung und Nikoloaus-Festessen

Im Bipples Vereinsgebäude für die Verwaltungsmitglieder

9. Dezember 2006, 13:00 Lehr- und Mustergarten

Schnittkurs Haueneberstein

7. Dezember 2006, 18:30

Apfeltestessen Augustenberg

Teilnahme bitte mit Josef Wenzel und Uwe Nagel abstimmen, da begrenzte Teilnehmerzahl.
Teilnehmer: Harald Hofmann, Uwe Nagel

Im Dezember 2006, 13:00

2. Begehung Streuobstwiesen des Bürgervereins - Helfer gesucht

Alle bekannten Grundstücke wurden durch Marigt Müller, Ursula Hellmann, Josef Wenzel und Uwe Nagel begangen und bewertet. Es werden Helfer f&uum;r Januar und Februar gesucht. Anmeldungen bitte bei Frau Hellmann, Frau Müller oder J. Wenzel Gruß, Uwe Nagel

2. Dezember 2006, 13:00

1. Begehung Streuobstwiesen des Bürgervereins

Um 13:00 beginnt an der OGV-Anlage "Am Bipples" die seit längerer Zeit geplante Begehung der Streuobstwiesen des Bürgervereins.

Kurzer Bericht zu Begehung: 02.12.06 von 13:00 bis 16:00
Teilnehmer: Fr. Hellman, Fr. Müller, J. Wenzel, U. Nagel
Frau Hellmann hat bereits die Daten in die Lagepläne eingetragen. Zwischen Weihnachten und Neujahr ist die 2. Begehung, bzw. Befahrung geplant.

Vordere-Kirchau-Gruppe

Vordere-Kirchau-Gruppe

24. November 2006, 19:00 Uhr, Waldsaumhalle in Oberweier

Bezirksverein Albgau "Herbst- Arbeitstagung"

Vortrag Fa Neudorf

29. November 2006, 19:30 im Bipples

8. Verwaltungssitzung

Tagesordnungspunkte

  1. Knielinger Nachwuchspreis des BVK
  2. WC-Anlage ist neu an das städtische Abwassernetz angeschlossen
  3. Geländeverfüllung, hinter der Hütte
  4. OGV 75 Jahre Rückblick, Termine 2007, Feier am 22.09.07
  5. OGV 75 Jahre, Festausschuß bilden, Vorbereitungen Festakt
  6. OGV 75 Jahre Festschrift diskutieren, Ablauf festlegen etc.
  7. Termine aktuell:
    2.12.06 16:00 Sporthalle wird auf "Reinhold-Crocoll-Halle" getauft

am 24.09.06 ab 10:30 Uhr in der Bipples- Anlage, Ende ca. 21:00 Uhr

Herbstfest 2006

Zur allgemeinen Pflege von Kontakten mit den bekannten Speisen und Getränken wird frischer Apfelsaft gepreßt.
Aktuelle Informationen zur Behandlung von Süßmost in größeren Gebinden, bsp. 100 Liter Süßmostfaß, werden angeboten.
Bis zum Sonntag!?

Herbstfest 2006

15. September 2006, 18:00 Uhr

Obsttag 2006 auf dem Augustenberg

Der ursprünglich geplante "Tag der offenen Tür" findet nicht statt. Als Ersatz veranstaltet der Obsthof am Freitag ab 18:00 Uhr und am Samstag ab 09:00?? den "Obsttag".
Terminüberschneidung am Samstag mit Reichenbach

16. September 2006 10:00

100 Jahre OGV Reichenbach

Am 16.09. und 17.09.06 feiert der OGV Reichenbach das 100-jährige Vereinsjubiläum.
Beginn am Samstag um 10:00, offizielle Eröffnung mit allem Taritara.-)
Ansprechpartner: Siegfried Becker, Telefon (07243) 65082
OGV Knielingen ist ab 10:00 mit Wolfgang B. und Uwe vertreten.
PS: Beachte auch den Obsttag bei unseren lieben Augustenberg-lern

17. September 2006

OGV- Reichenbach "Jubiläum 100 Jahre"

Am 16. und 17.09.06 feiert der OGV Reichenbach sein 100-jähriges Vereinsjubiläum. Zum Festablauf folgen noch weitere Informationen.
Kontaktmann: Siegfried Becker

23. September 2006 09:00

Herbstbegehung - Aufbauarbeiten, diverse Vorbereitungen

Zwiebel schälen, Fleisch einlegen, Streuobst zusammenlesen, Tische aufbauen usw.
Beginn: 9 Uhr Ende ca. 14 Uhr

2006, 19:00 Uhr in der Bippleslaube

Verwaltungssitzung

Themen

23. September 2006 09:00

Herbstbegehung - Aufbauarbeiten, diverse Vorbereitungen

Zwiebel schälen, Fleisch einlegen, Streuobst zusammenlesen, Tische aufbauen usw.
Beginn: 9 Uhr Ende ca. 14 Uhr

19. und 20. August 2006, 16.00 Uhr, Anlage im Mickenloch

Sommerfest OGV-Berghausen

Sommerschnitt-Vorführung durch Herrmann Meschenmoser (Augustenbergler)
Anfahrt: Berghausen in Richtung Jöhlingen fahren. Kurz vor Ortsende, letzte Straße rechts hoch, dann 2. Kreuzung links hoch. Der Weg ist ausgeschildert.

26.Juli 2006, 19:00 Uhr in der Bippleslaube

5. Verwaltungssitzung

Themen

30. Juni 2006, 19.30 Uhr im Bipples

Knielinger Vereinsstammtisch

7. Juni 2006 bei Bino im Garten

4. Verwaltungssitzung

Um 18:30 findet die Sitzung in der Kleingartenanlage "Husarenlager" bei Bino statt. Bino stellt flüssige und feste Nahrung zur Verfügung.

Dienstag, 30. Mai 2006

Samen- und Pflanzentauschbörse OGV Schöllbronn e.V.

Liebe Gartenfreunde,
der OGV Schöllbronn veranstaltet am Samstag, 03. Juni, zwischen 10 und 12 Uhr vor der Vereinshalle am Sportplatz nun schon zum dritten Mal eine Samen- und Pflanzentauschbörse. Die Teilnahme ist frei. Es soll wieder ein Geben und Nehmen werden. Jede überzählige Pflanze, ob aus neuer Anzucht oder auch im Garten, könnte einen Interessenten finden. Und überdies ist der Erfahrungsaustausch bei dieser Veranstaltung über Erfolg oder Misserfolg eigener Bemühungen von großer Bedeutung. Wir würden uns freuen, wenn auch Ihr Verein uns besuchen könnte. Dabei sein ist alles; auch wenn Sie nichts zu geben haben.
cul.muench@arcor.de

14:00 Uhr, Parkplatz am Waldrand, Ortsausgang Völkersbach Richtung Malsch Zufahrt über Waldprechtsweier-Freiolsheim (wegen Straßenbauarbeiten) oder Ettlingen-Schöllbronn bzw. übers Albtal und Fischweier. Nähere Information, Fahrgemeinschaften etc. bei Josef Wenzel erfragen

Nachstehend wieder einige Tipps auf Basis des Gartenkalenders aus dem Ulmer-Verlag, Stuttgart

  • Im asiatischen Raum schon lange beliebt, finden essbare Blüten hierzulande erst langsam den Weg vom Garten auf den Teller. Mutige dekorieren kalte Platten oder auch Tellergerichte mit Speisechrysanthemen oder Kapuzinerkresse. Aber wer weiß schon, dass man die hübsche Dekoration auch verspeisen kann? Verblüffend groß sind Auswahl und Zubereitungsmöglichkeiten essbarer Blüten. Wer sich noch nicht so recht ans Blütenessen gewöhnen kann, kann beispielsweise die Blüten von Borretsch, Lavendel, Löwenzahn, Kapuzinerkresse oder Malve als Dekoration verwenden
  • Wenn Sie Ihre Erdbeerpflanzen selbst vermehren möchten, sollten Sie bereits ab Ende Mai geeignete Ableger auswählen und durch Stäbe markieren. Dabei ist es wichtig, Ableger von solchen Pflanzen zu nutzen, die sich durch reichen Fruchtbehang auszeichnen.
  • Der Holunder blüht! Genießen Sie Holunderblüten als "Küchle" gebacken oder als entzündungshemmenden und schleimlösenden Tee bei Infektionen der Atemwege. Dazu Blüten mit kochendem Wasser übergießen und gut 5 Minuten ziehen lassen.
  • Das Triebwachstum Ihrer Obstbäume lässt sich durch Herausbrechen von Konkurrenztrieben und Wasserschossen beruhigen ("Juniriss"). Solche Risswunden heilen besser als Schnittwunden.
  • Vergessen Sie nicht, bei den Rhabarberpflanzen regelmäßig die Blütentriebe tief am Boden auszubrechen, da die Blütenbildung zu Lasten des Blattwachstums geht.
  • Damit im kommenden Frühjahr an Ihrem Gartenzaun oder vor der Garagenwand Lupinen blühen, sollte Sie jetzt mit der Aussaat im Frühbeet oder in eine Schale beginnen. Mehrstündiges Einweichen in Wasser oder die Bearbeitung mit Schmirgelpapier verkürzt die Keimzeit der hartschaligen Samen. Die pikierten Jungpflanzen können im Spätsommer ausgepflanzt oder geschützt überwintert werden.
  • Achten Sie bei der Anlage eines Teiches darauf, dass er keine Gefahr für Kinder darstellt. Abdeckungen mit Baustahlmatten oder anderen stabilen Metallgittern (am besten mit Kunststoff ummantelt) sichern die Wasserstelle ab. Ein tiefes Teichbecken lässt sich vorübergehend auch mit Rollkies auffüllen, um es ungefährlich für kleine Kinder zu machen.
  • Erdbeeren: Beim Auftreten von Nacktschnecken stehen im Handel verschiedene Schneckenkorn-Präparate zur Verfügung (Packungsbeilage + Dosierung beachten).
  • Aussaat: Dill gemeinsam mit Möhrensamen ausgesät soll das Auflaufen der Möhren beschleunigen.
  • Beetpflege: Damit Möhren, Schwarzwurzeln und Rote Bete kräftig werden können, sollten Sie die Reihen immer im Auge behalten. Wenn zu dicht gesät wurde, muss der Abstand durch das Herausziehen einzelner Pflanzen wieder vergrößert werden. Ausgezogene Rote Bete können übrigens aus unserer Erfahrung wieder neu aufgepflanzt werden.
  • Gießen: Wenn das Frühbeet austrocknet, sollten Sie vorgewärmtes Wasser zum Gießen verwenden und nur die Erde (nicht die Pflanzen) befeuchten. Auf trockenen Sämlingen finden Pilzhyphen keine Angriffsfläche.
  • Ein wenig mühselig aber lohnend ist die Zubereitung geschlossener Löwenzahnblüten (Blütenknospen). Die gedünsteten Knospen sind wunderbar zart und können mit einer weißen Soße serviert werden.
  • Spargel ist gesund und schmackhaft. Dabei muss es nicht immer der gebleichte sein, denn grüner Spargel lässt sich im eigenen Garten viel leichter anbauen. In Frankreich z.B. wird der grüne dem weißen Spargel vorgezogen. Die Zubereitung ist denkbar einfach: mit einem Spargelschäler werden die Stangen geschält und in Salzwasser gekocht. In einer Pfanne wird Semmelmehl in Butter frittiert. Serviert werden die Spargelstangen mit einer Scheibe Schinken, gehackter Petersilie und der "braunen Butter".
  • Pflanzenschutz: Erdbeerbeete werden jetzt mit Stroh abgemulcht. Das schützt den Boden vor Verschlämmung und Austrocknung und die Früchte liegen trocken. Einziges Problem: Auch Nacktschnecken fühlen sich unter dem Stroh wohl. Drohen kalte Nächte unter dem Gefrierpunkt, kann die Erdbeerblüte durch eine Vliesabdeckung geschützt werden.
  • Pflanzenpflege: Himbeeren und Brombeeren danken eine Mulchdecke, die für gleichmäßige Feuchtigkeit sorgt. Stroh, Rindenmulch, Rasenschnitt oder andere Mulchmaterialien sind dafür geeignet.
  • Pflanzung: Pflanzen im Container können ohne Rücksicht auf die Pflanzzeit gesetzt werden.
  • Lücken im Staudenbeet können jederzeit durch die Aussaat von Sommerblumen gefüllt werden. Dazu eignen sich z.B.: Ringelblume (Calendula), Schmuckkörbchen (Cosmos), Bechermalve (Lavatera), Schleierkraut (Gypsophila), Schleifenblume (Iberis), Hainblume (Nemophila), Kornblume (Centaurea), Wucherblume (Chrysanthemum) oder die connatur-Feldblumenmischung.

am 21.05.06, 10:30 Uhr, in der Bipples- Anlage

Frühjahrsfest 2006

am Mittwoch, den 03.05.06 um 19:00 in der Bipples- Anlage

3. Verwaltungssitzung 2006

3. Mai 2006, 19:00

Völkersbach, Fachvortrag "Hausgarten"

Zum Thema "Gestaltung - auch ein Thema für Hausgarten" werden an konkreten Beispielen durch den Referenten Kai Seydell (Gartenarchitekt) im Klosterhof Völkersbach allgemeine Grundsätze dargestellt.
Beginn: 19:00 Klosterhof Völkersbach,
Anmedlung an Peter Schüler, 07204-8149, gpms@gmx.de

Sonntag, 05. März 2006

OGV-Artikel im Knielinger

Liebe Knielinger, liebe Obst- und Gartenbaufreunde.

"Hilfe zur Selbsthilfe"

oder anderst ausgedrückt, fachlich kompetente Anleitung und aktive Mithilfe beim Obst- und Gartenbau und ökologischem Pflanzenschutz, das bietet der Obst- und Gartenbauverein Knielingen e.V. im Rahmen seiner personellen Möglichkeiten. Zu diesen Aufgaben gehört auch der leidige Obstbaumschnitt. Dazu hat der OGV am Samstag, dem 4. März 2006 in seinem Lehrgarten "Bipples" einen Obstbaumschnittkurs unter der qualifizierten Anleitung unseres Fachwarts Uwe Nagel durchgeführt. Bei winterlichem Wetter mit viel Schnee und Wind haben ca. 25 Interessierte sich theoretisch und praktisch in diese wichtige Aufgabenstellung des Obstanbaus einführen lassen.

Die Streuobstwiesen rund um Knielingen sind teils in privater und teils in öffentlicher Hand. Der Zustand der verschiedenen Parzellen schwankt zwischen wohl gepflegt und verwildert. Das betrifft sowohl den Baumschnitt, als auch die Pflege der Baumscheiben und der Wiese. Um ökologische Ziele und einen optimalen Ertrag zu erreichen, bedarf es der Pflege aller Gewerke.

Der OGV ist stets bemüht, Vereinsmitglieder, Knielinger Bürger und andere Organisationen dahingehend zu beraten und zu unterstützen. So hat der OGV dem Bürgerverein Knielingen und seiner Unterorganisation NABU zugesichert, deren Streuobstwiesen-Baumbestand durch aktive "Hilfe zur Selbsthilfe" zu pflegen. Dazu gehört personelles und zeitliches Engagement und das Wahrnehmen unserer jährlich stattfindenden Schnittkurse. Es können alle Mitglieder oder auch Nichtmitglieder dieser Vereine ihr Interesse an aktiver Mithilfe bekunden!

Neben den Pflichten gibt es aber auch die angenehmen Seiten der Vereinsarbeit. So haben wir bei unserer Frühjahrsbegehung vielen Besuchern unseren Bipples-Lehrgarten in einem guten Zustand präsentieren können. Für Speisen und Getränke war wie immer bestens gesorgt.

Im September hat der OGV Knielingen zusammen mit der Viktor-von-Scheffel-Schule, vertreten durch Herrn Lehrer Sieghard Meinzer und einige seiner Schüler beim Museumsfest auf dem Hofgut Maxau einen Stand betrieben. Es wurden erntefrische Apfelsorten und zur Freude vieler Kinder und Eltern frisch gepresster Apfelsaft zum Verkosten angeboten. In vielen Einzelgesprächen konnte unsere eigene Hausmosterei vorgestellt und Tipps rund um den Obstanbau und die Obstverwertung gegeben werden.

Von zwei Jubiläen können wir auch noch berichten. Am 2. September 1931 wurde unser Mitglied und überall beliebter Heinz Emmler geboren und somit 75 Jahre alt. Heinz ist dem Verein am 1.1.1965 beigetreten und war von 1967 bis 2003 als Beisitzer und Fachwart im Verein tätig. Mit seiner langjährigen Mitgliedschaft ist ein bedeutendes Kapitel unserer Vereinsgeschichte verbunden. Dass der Verein heute so da steht, verdanken wir unserem Heinz Emmler, der uns über all die Jahre mit Rat und Tat zur Seite stand. Eine Delegation des OGV hat unseren Heinz besucht und ihm herzlich gratuliert und gedankt, verbunden mit dem Wunsch, er möge dem Verein weiterhin treu zur Seite stehen. Heinz ist der Sohn des Vereinsgründungsmitglieds Wilhelm Emmler.

Die Vereinsgründung des OGV Knielingen datiert auf den 18. Mai 1932.

Aus diesem Anlass steht dem OGV ein arbeitsreiches Jubiläumsjahr 2007 ins Haus. Geplant sind ein Jubiläumheft und ein Empfang vor unserem Herbstfest 2007. Für Anregungen und private Dokumente oder Bilder zur Geschichte des Vereins sowie aktive Mitarbeit wären wir sehr dankbar. Bitte wenden Sie sich an Herrn Josef Wenzel, Tel. 56 68 34 oder Herrn Wolfgang Bilzer, Tel, 56 12 34.

In Anbetracht der fortgeschrittenen Jahreszeit wünschen wir allen Knielingern und Mitgliedern eine besinnliche Adventszeit, gesegnete Weihnachten und ein gesundes Neues Jahr 2007.
Josef Wenzel

Josef Wenzel

am 30.04.06 (Ausweichtermin 07.05.06) 14:00 Uhr

Völkersbach "Blütenbegehung"

Parkplatz am Waldrand, Ortsausgang Völkersbach Richtung Malsch
Zufahrt über Waldprechtsweier-Freiolsheim (wegen Straßenbauarbeiten) oder Ettlingen-Schöllbronn bzw. übers Albtal und Fischweier.
Nähere Information, Fahrgemeinschaften etc. bei Josef Wenzel erfragen.

Samstag 22.04.06 um 14:00

Augustenberg "Blütenbegehung"

Kurzbericht dazu:

Die Teilnehmer der Blütenbegehung wurde in zwei Gruppen aufgeteilt. Die Gruppen wurden von den Herren Büschlein und Meschenmoser durch die umfangreichen Obstanlagen geführt. Unermüdlich wurden alle Fragen der Teilnehmer ausführlich beantwortet. Viele wertvolle Tipps wurden von den Profis an die Besucher weitergeben.

Karlsruhe, 07.03.2006

Bericht zur Schnittvorführung am 04.03.2006

Eine Obstbaumschnittvorführung hat der Obst- und Gartenbauverein Knielingen am Samstag, dem 4. März 2006 in seinem Obstbaumlehrgarten "Bipples" durchgeführt.

Bei winterlichem Wetter mit viel Schnee und Wind hat unser Fachwart, Herr Uwe Nagel, die ca. 25 Interessierten in den wesentlichen Fragen des fachlich richtigen Obstbaumschnitts eingeführt. An leider wenigen, sorgfältig vom Schnee befreiten Obstbäumen wurden die verschiedenen im Frühjahr anstehenen Schnittarbeiten demonstriert. Die wichtigen Begriffe wie "Erziehungsschnitt", "Verjüngungsschnitt", "Konkurrenztrieb" und "Safträuber" (Wasserschoss) wurden eingehend behandelt.

Nach knapp zwei Stunden waren alle Beteiligten etwas schlauer und mit Sicherheit auch durchgefroren. Deswegen hat der Obst- und Gartenbauverein bei einem Vesper und warmen Getränken in seiner "Bippleslaube" den Anwesenden die Gelegenheit gegeben, sich zu regenerieren und das erworbene Wissen in Fachgesprächen zu vertiefen. Es war eine gelungene Veranstaltung. Unserem Fachwart, Uwe Nagel, dem Vorstand und allen Helfern sei herzlich gedankt.

gez. Wolfgang Bilzer, Schriftführer

Samstag, 04. März 2006

Schnittvorführung an Obstgehölzen

Am Samstag, den 04.03.2006 um 14 Uhr, beginnt die Schnittvorführung in der Bipples-Laube. Jeder Teilnehmer erhält einen kleinen Handzettel mit Anmerkungen zur Schnittvorführung und zu aktuellen Themen. Die Schnittvorführung wird von Karl Simon und Uwe Nagel durchgeführt. Dauer der Veranstaltung ca 1,5 Stunden. Im Anschluss an die Schnittvorführung wird in der beheizten Bippleslaube eine Bewirtung (Getränke und heiße Würste) angeboten. Fachgespräche koennen in lockerer Runde weitergeführt und vertieft werden.

18.02.06. Beginn 17:00 im Albhäusle

Jahreshauptversammlung 2006